letzte Kommentare / sie sind hier sehr... ranke


19
Oktober
Mammillaria hernandezii Glass & Foster
eine Pflanze, die lt. Literarur und unseren bisherigen Kulturerfahrungen eher im Dezember zur Blüte gelangt, zeigt seinen Flor dieses Jahr (in Mittelfranken) bereits Mitte Oktober.


Zur Taxonomie:
CLASSIFICATION REPPENHAGEN

> Subgenus Mammillaria
> Section Hydrochylus
> Series Longiflorae

Herkunft:
> Oaxaca, Mexico. Altitude 2.300 m.

Besonderheiten:
> Rübenwurzler
> Winterblüher

 
 
07
Juli
Coryphantha delaetiana (Quehl 1908) Berger 1929


>SYN.: Coryphantha salm-dyckiana (Scheer ex Salm-Dyck) Britton & Rose

Herkunft:
Diese Art weist ein sehr grosses Verbreitungsgebiet über die mexikanischen Bundesstaaten Chihuahua, Durango und Coahuila bis Nuevo León auf, zeigt entsprechend eine recht grosse Variabilität und führte zu diversen Erstbeschreibungen. Als Synonyme zu betrachten sind Coryphantha gladiispina Bödeker und Coryphantha salm-dyckiana sensu Britton & Rose.

Zur Taxonomie:
Unterreihe Delaetianae Dicht & A. Lüthy

- Coryphantha delaetiana (Quehl) Berger

- Coryphantha ramillosa Cutak

a) Coryphantha ramillosa ssp. ramillosa

b) Coryphantha ramillosa ssp. santarosa

- Coryphantha pulleineana (Backeberg) Glass

- Coryphantha werdermannii Bödeker

- Coryphantha echinus (Engelmann) Britton & Rose


Die kugelförmigen Körper von bis ca. 8 cm Durchmesser bilden meist grosse Gruppen, haben relativ kleine, gelbe Blüten von 4,5 cm Durchmesser und meist 3-4 Mitteldornen, wobei sich neben dem dominant vorgestreckten Hauptdorn oft 2-3 nach oben weisende, etwas schwächere Mitteldornen finden. Es kommen aber auch Anordnungen im Kreuz vor, wie von Bödeker bei C.gladiispina erwähnt, aber an vielen Fundorten, wie etwa bei Escalón CHI oder am Typstandort von C.gladiispina bei Parras de la Fuente COAH oder auch in der Nähe der Stadt Chihuahua findet sich die gesamte Variationsbreite mit allen möglichen Anordnungen.

In Kultur problemlos und sehr dankbar blühend, oft mit mehreren Blüten gleichzeitig.

Literatur:
- Gottlieb (2000): Peyote und andere psychoaktive Kakteen S.44 ;Nachtschatten Verlag

 
 
02
Juli
Selenicereus grandiflorus (Linné) BRITTON & ROSE
deutsch: Königin der Nacht

Die Blüten dieses Schlangenkaktus öffnen sich nur eine Nacht lang und verlieren ihre Schönheit am Morgen.
Bis jetzt wurde der Kaktus seit ca. 25 Jahren nicht mehr umgetopft, nur leicht gedüngt. Im Winter am kühlen Zimmerfenster, im Sommer davor, auf dem Balkon (Volle Südhanglage)
Dieser Selenicereus ist, wie ich von Prof.Muthandi erfahren habe, eine sehr gute Pfropfunterlage und wird traditionell als Heilmittel verwendet: Die Blüte von S.g. enthält Betacyane und Flavonolglykoside und nicht wie oftmals behauptet, Alkaloide. Diese sind nur in den Trieben vorhanden. Nachgewiesen wurden:
BLÜTE:
- Narcissin
- Cacticin
- Rutosid
- Hyperosid
- Kaempferitin
- Grandiflorin
- Isorhamnetin-3-O-beta-(xylosyl-)-Rutinosid
- Isorhamnetin3-O-beta-(-galactosyl)-Rutinosid

TRIEBE: -
- 4-Hydroxy-Phenethylamin
- 4-Hydroxy-N,N-Dimethyl-Phenethylamin
- N,N-Dimethyltyramin (Syn.: Hordenin)
- N-Methyltyramin
- Tyramin





Literatur:

- THIEMER-SACHSE,U. (2004): Cactaceae als Heilpflanzen in Mexiko - eine kulturgeschichtliche Betrachtung - Kakt. and. Sukk. 55: 227-234
- KAKTEEN UND ANDERE SUKKULENTEN (2005) Heft 11 S.289-293

 
 
Online for 3773 days
Last update: 2010.11.28, 02:47
status
You're not logged in ... login
menu
search
 
calendar
September 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30